Voriger
Nächster

"CINE EN LOS BARRIOS"

Mit diesem Projekt wurde die Film- und Dokumentarkultur in den Aussenquartieren der Stadt Camagüey gefördert . Aber auch Gemeinden ausserhalb der Stadt Camagüey wurden besucht.

„Cine en los barrios“ ist ein mobiles Kino, mit dem wöchentlich in verschiedenen Quartieren diverse Filme gezeigt werden. Mit diesem Projekt verbessert Camaquito auch jungen Filmemachern die Arbeit im Bereich der Infrastruktur . Nach den jeweils gezeigten Filmen wird mit dem Publikum Debatten geführt . Auch Dokumentarfilme, die auf soziale Alltagsprobleme aufmerksam machen, sollen in den ärmeren Aussenquartieren präventiv helfen, in Zukunft die Probleme beim Namen zu nennen und nach Lösungen zu suchen.

Das "cine en los barrios" Team

Offizieller Projektpartner ist die Kulturdirektion der Provinz Camagüey. Der Auftrag für die zielgerechte Umsetzung des Projektes übernahm die Vereinigung „Hermanos Saíz“ (AHS).

Projektbetrag

Das Projektbudget für die Jahre 2014 bis 2015 betrug USD 10‘000.00. Bei erfolgreicher Tätigkeit wird dieses Budget erhöht. Danach wurde das Projekt in «vivan los barrios» integriert.

In was wurde investiert

Mit dem Projektbetrag wurde die Bildung des neuen Projektteams unterstützt sowie das Organisieren der einzelnen Aktivitäten finanziert. Konkret wurde in folgende Bereiche investiert:

  • Audiosystem für den Auftritt in den Quartieren
  • Mobile Beleuchtung
  • Kamera
  • Projektor
  • Computer
  • Transport
  • etc.

Aktuelles Projekt

Projektziel:

Verbesserung des Freizeitangebots in den Aussenquartiern durch sozio-kulturelle Aktivitäten

Projektdauer:

2012 – 2014

Projektleitung:

Kulturdirektion der Provinz Camagüey
Mark Kuster, Projektverantwortlicher von Camaquito

Projektsumme:

USD 10’000.00

zu 100 Prozent finanziert