BLINDENSCHULE CAMAGÜEY

Die Spezialschule für sehbehinderte, blinde und gehörlose Kinder befindet sich in der Stadt Camagüey und war das erste Projekt überhaupt von Camaquito. Diese Schule wurde von Camaquito während den Jahren 2003 – 2005 mit einem Betrag von über USD 66’000.00 komplett renoviert.

Bei der letzen Projektetappe (2013) ging es jetzt darum, einzelne Unterhaltsarbeiten sowie eine Verbesserung der Rahmenbedingungen dieser Spezialschule zu realisieren.

Unterstützungsprojekt

Die begünstigte Schule wurde 1991 gegründet und besteht heute aus fünf Gebäuden aus dem Jahre 1970 und einem Gebäude aus dem Jahre 1940. Dort gehen zur Zeit 95 Kinder zwischen 2 und 11 Jahren zur Schule. 7 davon sind blind, weitere Kinder haben Sehbehinderungen oder zum Teil auch körperliche Behinderungen. Ein Teil dieser Kinder lebt auch in der Schule. Diese werden jedoch alle 2 Wochen mit Schulbussen nach Hause zu ihren Eltern gefahren, wo sie ein verlängertes Wochenende verbringen.

Projektpartner

Offizielle kubanische Projektpartner waren die Bildungsdirektion der Provinz Camagüey sowie die begünstigte Schule. Die technische Ausführung oblag einem der Bildungsdirektion direkt unterstellten Bauunternehmen. Das Ministerium für Auslandinvestitionen (MINCEX) kontrollierte zusammen mit unserem Projektverantwortlichen den zielgerechten Einsatz der Spendengelder. Ausländischer Partner ist Camaquito; es nahmen keine weiteren Organisationen am Projekt teil.

Fachtechnischer Austausch

Zwischen der Spezialschule für sehbehinderte und blinde Kinder Namens „Antonio Suarez Dominguez“ und Camaquito haben auch bereits zwei fachszpezifische Austausche stattgefunden. Im Jahre 2008 und 2009 hat die Schweizerin Marianne Schwyn während mehreren Wochen die Blindenschule Camagüey besucht. Frau Schwynn hat die FHS für Soziale Arbeit (Fachrichtung Sozialarbeit) absolviert und arbeitet beim Ostschweizerischen Blindenfürsorgeverein auf der Beratungsstelle in Frauenfeld.

Ihre Aufenthalte haben die Projektarbeit von Camaquito positiv beeinflusst. Seit ihrem ersten Aufenthalt werden nun unter anderem auch Hilfsmittel für die sehbehinderten und blinden Kinder aus der Schweiz mitgebracht.

Kulturelle Aktivitäten

Nebst mit baulichen Massnahmen unterstützt Camaquito diese Spezialschule auch mit kulturellen und sportlichen Aktivitäten. Die kulturellen Aktivitäten werden vom Schülerparlament der Sekundarschule Fehraltorf unterstützt – herzlichen Dank!

Camaquito möchte auch in den nächsten Jahren diese Spezialschule regelmässig unterstützen und sucht deshalb nach weiteren Spenden!

Abgeschlossenes Projekt

Projektziel:

Unterhalt und Verbesserung der Infrastruktur der Blindenschule

Projektdauer:

2011 – 2013

Projektleitung:

Bildungsdirektion der Provinz Camagüey
Mark Kuster, Projektverantwortlicher von Camaquito

Projektsumme:

USD 12’000.00

zu 100 Prozent finanziert