PRIMARSCHULE "ROBERTO REYES"

Unterstützungsprojekt

Unterstützungsobjekt war die Primarschule „Roberto Reyes“, die im Jahre 1973 gebaut wurde. Danach konnten keine Renovationsarbeiten mehr durchgeführt werden. Die Schule befindet sich in der Landgemeinde „Alfredo Álvarez Mola“ mit 2450 Einwohnerinnen und Einwohnern, im Bezirk Sibanicú (Provinz Camagüey).

Die Primarschule zählt 199 Kinder zwischen 5 und 11 Jahren.

Ziele

Mit diesem Projekt wurden die Klassenzimmer, sanitären Anlagen, das Büro der Administration sowie die Küche und der Esssaal renoviert. Dadurch wurden die Rahmenbedingungen für den Schulunterricht der Kinder sowie für das Lehrpersonal wesentlich verbessert. Die Renovationsarbeiten wurden von einer kubanischen Baubrigade vorgenommen. Konkret umfasste das vorliegende Projekt folgende Teilinvestitionen:

  • Baumaterial (Zement, Fliesen, Farbe etc.)
  • Neue Fenster, Türen und neue Dachisolation
  • Sanitäre Anlagen
  • Elektrische Installationen

Zeithorizont

Das Projekt wurde im 2018 abgeschlossen.

Verantwortlichkeiten und Evaluation

Offizielle kubanische Projektpartner waren die Bildungsdirektion der Provinz Camagüey sowie die begünstigte Schule. Die technische Ausführung oblag einem der Bildungsdirektion direkt unterstellten Bauunternehmen. Das Ministerium für Auslandinvestitionen (MINCEX) kontrollierte zusammen mit unserem Projektverantwortlichen den zielgerechten Einsatz der Spendengelder. Ausländischer Partner war Camaquito; es nahmen keine weiteren ausländische Organisationen am Projekt teil.

Abgeschlossenes Projekt

Projektziel:

Renovation der Primarschule  „Roberto Reyes.“

Projektdauer:

24 Monate

Projektbeginn:

2016; das Projekt wurde im 2018 abgeschlossen.

Projektleitung:

Bildungsdirektion der Provinz Camagüey
Mark Kuster, Projektverantwortlicher von Camaquito.

Projektsumme:

USD 65’000.00

zu 100 Prozent finanziert