Voriger
Nächster

"VIVAN LOS BARRIOS"

„Vivan los barrios“ ist ein soziokulturelles Projekt in der Stadt Camagüey, welches auf Initiative von Camaquito gegründet wurde. Ziel ist das Organisieren und Durchführen von regelmässigen Kulturveranstaltungen in verschiedenen Quartieren und Institutionen. Der kubanische Projektpartner veranstaltet mit der Unterstützung  von Camaquito im Jahr gegen 200  Kulturaktivitäten. Diverse, bestehende kulturelle Einrichtungen in Camagüey haben ihre ehrenamtliche Teilnahme
an diesem Projekt zugesagt. Dank „vivan los barrios“ kommen auch regelmässig die Kinder von diversen Spezialschulen, Behindertenheim, Kinderspital etc. in den Genuss einer unterhaltsamen Kulturveranstaltung.

„Vivan los barrios“ koordiniert zusätzlich 300 Aktivitäten im Jahr für weitere Camaquito-Projekte (Fussballprojekt etc.).

Das "vivan los barrios" Team

Offizieller Projektpartner ist die Kulturdirektion der Provinz Camagüey. Der Auftrag für die zielgerechte Umsetzung des Projektes wurde der Direktion der „Casa de la Cultura Ignacio Agramonte“ übertragen. Projektdirektor ist der Kubaner Reinier Elizarde.

Projektbetrag

Das Projektbudget beträgt jährlich USD 12‘000.00.

In was wird investiert

Mit dem Projektbetrag wird das Projektteam unterstützt sowie das Organisieren der einzelnen Aktivitäten finanziert. Konkret fliesst das Geld in folgende Bereiche:

  • Audiosystem für den Auftritt in den Quartieren
  • Kostüme und Accessoires
  • Mobile Beleuchtung
  • Stühle
  • Hardware
  • Transport
  • Etc.

Dieses Projekt wurde unter anderem von der Gemeinde Wallisellen ZH und der 11. Tax Partner Cigar Night unterstützt.

Einzelne Veranstaltungen wurden auch vom Schülerparlament der Sekundarschule Fehraltorf mitgetragen.

Aktuelles Projekt

Projektziel:

Förderung von Freizeitaktivitäten in den Aussenquartieren

Projektdauer:

Laufend

Projektleitung:

Reinier Elizarde, kubanischer Projektdirektor „vivan los barrios“

Projektsumme:

jährlich USD 12’000.00

SpendenzielUSD 10000USD 12000

zu 100 Prozent finanziert